Die Kirche lebt von der Eucharistie – diese Enzyklika des Heiligen Papstes Johannes Paul des Zweiten sagt eigentlich alles. Die Eucharistie ist das Zentrum des kirchlichen Lebens und als liturgische Feier am Sonntag bildet sie das Konstitutivum des Christseins.

In der Eucharistie feiern wir den Tod und die Auferstehung Jesu – wir versammeln uns als seine Kirche und haben so Teil am Leib des Auferstandenen, der in unserer Mitte ist.

Die Teilnahme an der sonntäglichen Eucharistiefeier ist für Getaufte eine Pflicht, die das christliche Leben prägen sollte und aus der das christliche Leben seine Kraft schöpfen muss.